MC
HASBERGEN-Borgloh
e.V.
 
Home
Intern
Impressum
  Zurück Vereinssatzung des MC Hasbergen-Borgloh 1978 e

Vereinssatzung des MC Hasbergen-Borgloh 1978 e.V.

 

 

§ 1 Name und Sitz

 

(I) Der Verein führt den Namen „MC Hasbergen-Borgloh 1978“ mit dem Zusatz e.V.

nach Eintragung in das Vereinsregister.

 

(II) Der Verein hat seinen Sitz in 49176 Hilter a.T.W. OT Borgloh.

 

 

§ 2 Zweck

 

Der Verein bezweckt den allgemeinen Umgang mit Motorrädern, in Verbindung mit der Pflege der Geselligkeit unter seinen Mitgliedern.

 

 

§ 3 Mitgliedschaft

 

(I) Mitglied können nur einzelne natürliche Personen werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, im Besitz der Fahrerlaubnis zum Führen von Krafträdern.


(II) Natürliche Personen im Alter von 16 bis 18 Jahren können Jugendmitglieder des Vereins werden.


(III) Der Antrag auf Aufnahme in den Verein ist schriftlich an den Vorstand zu richten. Bei Minderjährigen ist die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter nachzuweisen.


(IV) Die Mitgliederversammlung entscheidet über die Aufnahme.

 

(V) Mit der Aufnahme in den Verein erkennt das Mitglied die Satzung des Vereins an, wobei dieses im Falle von Jugendmitgliedern ebenfalls noch der ausdrücklichen Bestätigung der gesetzlichen Vertreter bedarf.

 

(VI) Die Mitgliedschaft endet durch Tod, Austrittserklärung oder durch Ausschluss. Der jederzeit mögliche Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung, zu entrichten an den Vorstand. Über einen Ausschluss entscheidet die Mitgliederversammlung durch Beschluss, der eine Mehrheit von mindestens 2/3 aller Stimmen der Mitglieder erfordert.

 

 

§ 4 Beiträge

 

(I) Über Höhe und Fälligkeit der Geldbeträge beschließt die ordentliche

Jahresversammlung.

 

(II) Die Mitgliederversammlung kann eine Betragsordnung mit einer Mehrheit von 2/3 aller Stimmen der Mitglieder erlassen, die nur im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von 2/3 aller Stimmen der Mitglieder geändert werden kann.

 

(III) Sie ist allen Mitgliedern spätestens 14 Tage nach Beschlussfassung schriftlich bekannt zu geben.

 

§ 5 Pokale und ähnliche Auszeichnungen

 

Die in Namen des Vereins erworbenen Pokale und ähnlichen Auszeichnungen werden Eigentum des Vereins.

 

 

§ 6 Ausschluss von Gewinnanteilen

 

Die Mitglieder dürfen keine Gewinnanteile aus Mitteln des Vereins erhalten.

 

 

§ 7 Organe und Einrichtungen

 

(I) Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.


(II) Auf Beschluss der Mitglieder-Versammlung kann eine weitere Einrichtung geschaffen werden.

 

 

§ 8 Vorstand

 

(I) Der Vorstand besteht aus dem 1. und 2. Vorsitzenden (Präsident, Vize-Präsident), dem 1. Kassenwart, dem 2. Kassenwart (Getränkewart), dem 1. Schriftführer und dem 2. Schriftführer. Vorstandsmitglieder können nur Vereinsmitglieder sein.

 

(II) Eine Vorstandssitzung soll einmal im Quartal abgehalten werden.


(III) Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der 1. Vorsitzende und der 2. Vorsitzende als sein Stellvertreter. Jeder von ihnen kann den Verein allein vertreten.


(IV) Der Vorstand führt seine Geschäfte ehrenamtlich und unentgeltlich. Er kann sich eine gesonderte Geschäftsordnung geben.

(V) Der Vorstand beschließt mit einfacher Stimmenmehrheit;

Bei Stimmengleichheit hat der 1. Vorsitzende eine weitere Stimme.

 

 

§ 9 Mitgliederversammlung

 

(I) Die im 1. Quartal eines jeden Jahres stattfindende Mitgliederversammlung beschließt über Beiträge, Entlastung des Vorstandes, die Wahl des Vorstandes und über Satzungsänderungen.

 

(II) Eine außerordentliche Mitgliederversammlung wird einberufen auf Verlangen von einem Drittel der ordentlichen Mitglieder.

 

(III) Die Einberufung von Mitgliederversammlungen, seien es ordentliche oder außerordentliche, erfolgt durch den 1.Vorstandsvorsitzenden, im Vertretungsfall vom 2. Vorstands-vorsitzenden mit einer Frist von 2 Wochen, schriftlich, unter Bekanntgabe der vollständigen Tagesordnung.

 

(IV) Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Für Satzungsbeschlüsse ist eine Mehrheit von 2/3 aller Vereinsmitglieder erforderlich.

 

 

§ 10 Niederschrift

 

(I) Über die Mitgliederversammlungen wird eine Niederschrift gefertigt.

 

(II) Sie ist vom Präsident und vom 1. Schriftführer zu unterzeichnen, im Vertretungsfall vom jeweiligen Vertreter.


(III) Sie ist jedem Vereinsmitglied 14 Tage nach der Versammlung schriftlich bekannt zu geben. Darüber hinaus liegt die Niederschrift im Rahmen des ordentlichen Clubabends im Clubhaus mit Beginn der Bekanntgabe an die Vereinsmitglieder für die Dauer von 4 Wochen aus.

 

 

§ 11 Auflösung

 

(I) Die Auflösung des Vereins kann nur in einer besonderen, ausdrücklich zu diesem Zweck mit einer Frist von einem Monat einzuberufenden außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen werden, und zwar mit einer Mehrheit von ¾ aller Mitglieder.

(II) Die Versammlung beschließt dann auch über die Art der Liquidation und die Verwertung des verbleibenden Vereinsvermögens.

 

 

§ 12 Vereinsabend / Vereinshaus

 

(I) Einmal wöchentlich findet ein Vereinsabend statt; er soll im Vereinshaus durchgeführt werden.

 

(II) Im Rahmen des Vereinsabends in der Zeit von 20-22 Uhr können Beschlüsse gefasst werden, die nicht den Organen des Vereins obliegen. Sie sind einstimmig zu fassen. Beschlussfähigkeit ist gegeben, wenn mindestens ein Vorstandsmitglied sowie weitere 25% aller Vereinsmitglieder anwesend sind. Die nicht anwesenden Vereinsmitglieder sind innerhalb von 14 Tagen  über die gefassten Beschlüsse zu informieren.

 

 

§ 13 Eintragung


Der Verein ist in das Vereinsregister des Amtsgerichts Osnabrück einzutragen.

 

Diese Satzung wird wie folgt vom Vorstand  des Vereins unterzeichnet.

 

Diese Vereinssatzung wurde im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung

am 26.2.2012 mit einer Stimmenmehrheit von 2/3 aller Vereinsmitglieder beschlossen.

 

Sie tritt am 28.04.2012 in Kraft.

 

 

 

 

________________________________ _______________________________

1. Vorsitzender (Präsident)                                                   2. Vorsitzender (Vize-Präsident)